2022

von Freitag 24.06. bis sonntag 26.06. findet der zweite Vertex cup statt

Tableaus

Programmheft

Preisgelder

MS N3/N4

1. CHF 400

2. CHF 300

3. CHF 100

4. CHF 100

WS R1/R5

1. CHF 300

2. CHF 200

3. CHF 50

4. CHF 50


MS R1/R5

1. CHF 300

2. CHF 200

3. CHF 50

4. CHF 50

MS R5/R9

1. CHF 200

2. CHF 100

3. CHF 50

4. CHF 50

MD R1/R6

1. CHF 200

2. CHF 100

Hotelreservation

Gasthof mühle

Ausblick

Die Zweitausgabe steht vor der Tür und die Organisation ist schon in vollem Gange. Von Freitag 24. bis Sonntag, 26. Juni wird im TC Angenstein wieder auf hohem Niveau Tennis gespielt!

Dieses Jahr gilt es, am letztjährigen Erfolg anzuknüpfen und neue Herausforderungen anzugehen. Zudem ergibt sich die Chance zu zeigen, dass Schwächen optimiert werden können. In anderen Worten, mit dem zweiten Vertex Cup wird in die Tat umgesetzt, was kürzlich noch Zukunftspläne waren. Somit findet dieses Jahr erstmals eine Damenkategorie statt. Spielerinnen mit Klassierungswerten von R1 bis R5 erhalten die Möglichkeit, sich am Turnier anzumelden und ihren Ehrgeiz auszuleben. Ein grosser Schritt wird bei den Herren gewagt. In diesem Jahr wird ein Tableau mit den Spielstärken N3 bis N4 organisiert. Der Vertex Cup erreicht hiermit offiziell ein neues Niveau. Es ist nun also möglich, dass sich Spieler mit den Plätzen 31 bis 150 in der nationalen Rangliste anmelden können. Die Spielstärke, welche während dem ersten Vertex Cup als Showkampf gezeigt wurde, ist dieses Jahr eine eigene Turnierkategorie.

Auch im Jahr 2022 wird der Vertex Cup konzipiert, um in erster Linie den Teilnehmenden einen reibungslosen Wettkampf bieten zu können und bei allen in guter Erinnerung zu bleiben. Immens wichtig ist es also, dass das Turnier den angestrebten Standard auch dieses Jahr wieder erreicht.

Neben Veränderungen auf der spielerischen Seite, entwickelt sich der Vertex Cup auf anderen Ebenen ebenfalls weiter. So wird zum Beispiel an Verbesserungen im Gastronomiebereich gearbeitet, mehr offizielles Personal angestellt und eine Lautsprecheranlage für den Schiedsrichter organisiert. Um mehr auf das Turnier aufmerksam zu machen, werden wir unsere Werbestrategie anpassen.

Als nichtgewinnorientiert funktionierendes Konstrukt und ohne sichere Einnahmequelle ist der Vertex Cup mehr denn je auf Sponsoren angewiesen. Wir sind optimistisch, dass es an Unterstützung nicht mangeln wird und der Vertex Cup in angemessener Art und Weise durchgeführt werden kann.